Neuigkeiten

17.08.2018, 15:53 Uhr
Fördersumme Bahnhofsumfeld für das Jahr 2018 offiziell beschlossen
Frohe Kunde aus dem Umweltministerium in Hannover überbrachte Landtagsabgeordneter Clemens Lammerskitten der CDU-Stadtratsfraktion. Die Stadt Bramsche erhält im Rahmen des Städtebauförderprogramms 2018 eine Förderung von 2.380.000 Euro. Insgesamt stehen 121,4 Millionen Euro für Niedersachsens Städte und Gemeinden zur Verfügung. "Das sind Fördergelder auf Rekordniveau", stellte Lammerskitten heraus.
Clemens Lammerskitten (MdL), Gert Borcherding, Ernst-August Rothert, Imke Märkl, Andreas Quebbemann, Monika Bruning und Rainer Höveler (v.l.)

 Diese Förderung ermögliche es in Bramsche, brachliegende Flächen zu aktivieren und attraktive Wohnbauflächen in Innenstadtnähe zu schaffen, freute sich CDU-Fraktionsvorsitzender Andreas Quebbemann. „Ohne diese Förderung hätte das, was der städtebauliche Wettbewerb zum Bahnhofsumfeld an Ideen erbracht hat, ganz sicher nicht umgesetzt werden können", ergänzte Ernst-August Rothert, stadtentwicklungspolitischer Sprecher der Bramscher CDU.

„Hinzu kommt, dass jeder Euro Städtebauförderung zu einem Vielfachem an öffentlichen und privaten Folgeinvestitionen führt. Das haben wir in der Vergangenheit immer wieder festgestellt", ergänzte Quebbemann. Er erinnerte zugleich daran, die enge Einbindung und Beteiligung der betroffenen Bürgerinnen und Bürger nicht aus dem Auge zu verlieren.