Neuigkeiten

08.07.2020, 21:13 Uhr
Vorfahrt für Fahrradfahrer

Auf der jüngsten Sitzung der Bramscher CDU-Fraktion informierte Eckhard Rickhaus vom ADFC über die aktuelle Situation der Fahrradmobilität.

Nach einer Bestandsaufnahme der neuralgischen Radfahr-Gefahrenpunkte wie der Verkehrsführung in den zahlreichen Kreisverkehren, dem schlechten Zustand benutzungspflichtiger Radwege oder der fehlender Sichtbeziehungen zwischen den Verkehrsteilnehmern präsentierte Rickhaus mit eindrucksvollen Fotos praxistaugliche Verbesserungsvorschläge, wie sie beispielsweise in Nordhorn oder Wallenhorst umgesetzt wurden.

Der Ausbau sicherer, komfortabler und schneller Radwegeverbindungen steht schon lange auf der kommunalpolitischen Agenda der CDU. Die wichtigsten Forderungen sind dabei die Freigabe der Querung durch die Fußgängerzone auf der Achse Bramscher Berg-Hasesee-Schulen, der Lückenschluss an der K165 in Achmer zwischen der Kanalbrücke und dem innerörtlichen Radweg sowie endlich der Bau eines sicheren Radwegs an der L87 am Evinghauser Berg.

Außerdem fordert die CDU-Fraktion eine deutlich verbesserte Servicequalität für die Zweiräder. Dazu gehören eine ausreichende Anzahl von Fahrradanlehnbügeln und eine öffentliche Pannenstation an einer zentralen Stelle.

Suche