Neuigkeiten

11.05.2021, 10:21 Uhr
CDU für Dirtpark in Bramsche
Idee des Jugendparlamentes wird aufgegriffen und unterstützt
Die CDU-Stadtratsfraktion hat sich im Grundsatz für die Errichtung eines sogenannten Dirtparks in Bramsche ausgesprochen. „Wir haben beantragt, dass die Verwaltung einen entsprechenden Umsetzungsvorschlag erarbeiten soll, und hoffen auf breite Zustimmung für dieses Projekt im Stadtrat“, teilte Fraktionsvorsitzender Andreas Quebbemann mit.
„Hinsichtlich des genauen Standortes erwarten wir einen engen Austausch mit den Jugendlichen, die diese Idee für Bramsche entwickelt haben und diese sicher auch weiter begleiten werden.“ Der unmittelbare Dialog mit den Jugendlichen hatte die Fraktion auch überzeugt, diesen Antrag zu stellen. „Matthis Waldkötter, selbst Mitglied im Jugendparlament, hat uns das geplante Projekt vorgestellt und von dessen Sinnhaftigkeit überzeugt“, erläuterte Stadtratsmitglied Imke Märkl. „Ein Dirtpark ist ein Sportgelände, auf dem Mountainbiker und BMX-Fahrer sich sportlich betätigen können“, fasste Matthis Waldkötter zusammen, worum es letztlich geht.

„In Ibbenbüren wird das z. B. sehr gut angenommen, sogar aus Bramsche fahren extra dorthin“, so Waldkötter. Und Quebbemann ergänzte: „Gerade in Zeiten, in denen Kinder- und Jugendliche häufig unter Bewegungsarmut leiden, ist das ein guter Beitrag für modernen Sport, zudem die Umwelt geschont wird, wenn Mountainbiker dort und nicht in Wäldern fahren.“ Die CDU könne sich auch gut eine Zusammenarbeit mit den Radsportabteilungen der Bramscher Sportvereine vorstellen.